Werke

Ob Bü­cher, Zeit­schrif­ten­ar­ti­kel, Reden, Aus­s­tel­lun­gen, Web­tex­te oder Re­cher­che­auf­trä­ge, hier fin­den Sie alles, was ich in mei­ner Zeit als selb­stän­di­ge Au­to­rin und His­to­ri­ke­rin im Kun­den­auf­trag be­ar­bei­ten durf­te. Von Scho­ko­la­de, Fi­lin­chen, Kar­tof­feln und Nu­deln spannt sich der The­men­bo­gen über Ver­pa­ckungs­ma­schi­nen, Ver­pa­ckungs­mit­tel und Stahl­bau bis hin zu Os­theo­pa­thie, Cola und Bier.
Meine Kun­din­nen und Kun­den schät­zen be­son­ders, dass ich mich mit den wirt­schaft­li­chen und so­zia­len Ent­wick­lun­gen auf dem Ge­biet der eh­ma­li­gen DDR so­wohl vor der pol­ti­schen Wende als auch da­nach sehr gut aus­ken­ne.

100 Jahre Bethlehem-Gemeinde: 1912–2012

Die Fest­schrift für die Leip­zi­ger Beth­le­hem-Ge­mein­de er­schi­en pünkt­lich zum 100. Ge­burts­tag im Herbst 2011. Das Leben der ein­zel­nen Grup­pen und Krei­se der Ge­mein­de und deren Ent­wick­lung über die ver­gan­ge­nen 100 Jahre wird in meh­re­ren Bei­trä­gen le­ben­dig und oft sehr per­sön­lich dar­ge­stellt. Auch po­li­ti­sche und kir­chen­po­li­ti­sche Ent­wick­lun­gen er­fah­ren eine aus­führ­li­che und kri­ti­sche Be­leuch­tung.

mehr

„Lauter süße Sachen“. Die Schokoladenseite der DDR

Das Buch be­schreibt die Ent­wick­lung der Scho­ko­la­den­bran­che auf dem Ge­biet der DDR. Fir­men­por­traits so­wohl ehe­ma­li­ger als auch be­ste­hen­der Un­ter­neh­men, Ge­schich­ten und An­ek­do­ten, aber auch Hin­ter­grün­de über die Zu­sam­men­set­zung ein­zel­ner Er­zeug­nis­se und deren Prei­se run­den die Mo­no­gra­fie ab. Eine Lek­tü­re zum Blät­tern, Schmö­kern und Schmun­zeln. Der Gra­fi­ker ließ sich bei der Ge­stal­tung von Zeit­geist und Thema in un­nach­ahm­li­cher Weise in­spi­rie­ren.

mehr

FRIWEIKA. 1970-2010. 40 Jahre Frische rund um die Kartoffel

Diese Un­ter­neh­mens­ge­schich­te be­schreibt die Ent­wick­lung des säch­si­schen Kar­tof­fel­ver­mark­ters und -ver­ed­lers sehr aus­führ­lich und de­tail­liert. Eine große An­zahl zeit­ge­schicht­li­cher Do­ku­men­te wie Neu­e­rer­ver­trä­ge, Aus­zü­ge aus Bri­ga­de-Ta­ge­bü­chern und an­de­res Ma­te­ri­al be­rei­chern und il­lus­trie­ren die Chro­nik.

mehr

Bei Oma schmeckt‘s am besten. Unsere Kindheit in der DDR

Was hat ein Kas­ten Wer­nes­grü­ner Bier mit einem Ein­bau­bett zu tun? Warum er­in­nert Rein­hard Mirm­se­ker an Pud­ding mit Haut? Wieso sind die wah­ren Hel­den in Fa­mi­li­en immer weib­lich, und wes­halb schmeck­t’s bei Oma ei­gent­lich immer am bes­ten? Die­sen und an­de­ren Fra­gen geht das Buch in un­ter­halt­sa­men klei­nen (Fa­mi­li­en-) Ge­schich­ten aus Kind­heit und Ju­gend in der DDR nach.

mehr

Geschichte der Süßwarenindustrie der DDR

Die­ses Buch be­schreibt die Ge­schich­te der Süß- und Dau­er­back­wa­ren­in­dus­trie der DDR un­mit­tel­bar von Kriegs­en­de 1945 bis zum Ende der DDR 1989 und gibt einen Aus­blick in die Nach­wen­de­zeit.
Drei­und­zwan­zig Be­trieb­spor­traits ver­mit­teln Ein­bli­cke in das Ges­tern und Heute ei­ni­ger nam­haf­ter Pro­du­zen­ten von Süß- und Dau­er­back­wa­ren in der DDR.

mehr

Süße Verführung. Komet Geschichte(n)

Das Mi­ni­büch­lein des Leip­zi­ger BuchVer­la­ges für die Frau er­zählt die Fir­men­ge­schich­te der Ge­rolf Pöhle GmbH und prä­sen­tiert eine Aus­wahl an Re­zep­ten, die der Leser mit den Pro­duk­ten der Firma Pöhle leicht und schnell zu­be­rei­ten kann.

mehr

Texte für die Internetseite move-and-snooze.de

Für den um­fang­rei­chen We­b­auf­tritt der frei­be­ruf­li­chen Sport-The­ra­peu­tin An­drea Bil­lard ver­fass­te ich Texte, die nicht nur einen de­tail­lier­ten Ein­blick in ihr An­ge­botss­pek­trum geben, son­dern gleich­zei­tig ihre Be­geis­te­rung an ihrer Tä­tig­keit ver­mit­teln und Lust dar­auf ma­chen, sich so­fort an­zu­mel­den.

Ein Be­such lohnt sich!

www.move-and-snooze.de

Texte für die Internetseite Osteopathie Büchner

Auf Grund­la­ge des bis­he­ri­gen We­b­auf­tritts und in enger in­halt­li­cher Zu­sam­men­ar­beit mit dem Os­teo­pa­then ent­stan­den neue ver­ständ­li­che und in­for­ma­ti­ve Texte zum An­ge­bot der Pra­xis.

Peter Män­nig fo­to­gra­fier­te und be­ar­bei­te­te die Auf­nah­men ge­wohnt pro­fes­sio­nell.

Über­zeu­gen Sie sich selbst!

www.osteopathie-büchner.de

130 Jahre Nachbarschaft – Die Leipziger und ihr Konsum

Die Kon­sum­ge­nos­sen­schaft Leip­zig fei­ert 2014 ihren 130. Ge­burts­tag. Grund genug für die Ma­cher der Leip­zi­ger Blät­ter bei mir an­zu­fra­gen, ob ich mir vor­stel­len könne, dar­über zu schrei­ben. Konn­te ich. Doch ich ahnte schon, dass es für die Re­cher­che ei­ni­ger An­stren­gun­gen mehr be­durf­te als eines ge­le­gent­li­chen Kon­sum-Ein­kaufs.

mehr

Wir sind Nachbarn. Leben am Maximilianstift in der Leipziger Südvorstadt

Seit ei­ni­gen Jah­ren be­fin­det sich in der Leip­zi­ger Süd­vor­stadt ein Pfle­ge­heim für chro­nisch Ab­hän­gi­ge in einem Wohn­ge­biet. Wie er­le­ben die An­woh­ner ihre Nach­barn und was ler­nen sie von ihnen?

mehr